750 Euro fürs Kinderhospiz

Fleischerei Kruse rundet Spende auf

590 Euro waren beim Grillen für einen gemeinnützigen Zweck anlässlich der Eröffnung der Fleischerei Kruse in der Meesmannstraße zusammengekommen, die Firma rundete den Betrag auf 750 Euro auf. Diesen stolzen Betrag konnte Inhaber Bernd Kruse jetzt als Spende an Birgit Schuboll vom Vorstand des Kinderhospizdienstes Ruhrgebiet überreichen.



Abb.: Ein gefülltes Sparschwein übergab Bernd Kruse an Birgit Schuboll.

Standesgemäß geschah das in der Fleischerei mit einem Spar-Schwein, das Birgit Schuboll zur Unterstützung der weiteren Arbeit gern entgegennahm. „Alle Mitarbeiter hatten Spaß an der Aktion und alle waren sich schnell einig, dass das Geld bei Ihnen in guten Händen ist“, sagte Bernd Kruse. Birgit Schyboll war es eine Herzensangelegenheit, den Firmenchef aus Dank in den Arm zu nehmen. Denn mit der großzügigen Spende kann die aufopferungsvolle Arbeit des Hospizdienstes nun weiter ausgebaut werden. So hat der Verein kürzlich in Norddeich ein Ferienhaus erworben, in dem schwerkranke Kinder und ihre Familienangehörigen auftanken können und so Entspannung finden vom Alltagsstress. Mit örtlichen Handwerker-Betrieben wird das Haus zwischenzeitlich behindertengerecht umgebaut. Am 22. September ist die Eröffnung geplant. Eine Mutter, die mit ihrem Kind dort schon verweilen durfte, schwärmte: „Das ist ja wie zu Hause. Hier kann man sich geborgen fühlen.“

Der Verein sucht noch ehrenamtliche Verstärkung, damit die Begleitung schwerkranker Kinder weiter ausgebaut werden kann. Interessierte melden sich bitte unter der Telefonnummer 02302-27 77 19.


Zum Archiv